12.09.2018: Erste feiert 2:1-Auswärtssieg in Feudingen

SV Feudingen - FC Benfe 1:2 (0:1)

Durch eine geschlossene und kämpferisch starke Mannschaftsleistung konnte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag einen 2:1-Auswärtssieg beim bisherigen Tabellenführer SV Feudingen feiern und damit den dritten Auswärtssieg in Serie einfahren.
Die Gastgeber hatten insgesamt zwar mehr vom Spiel, kamen aber im ersten Durchgang gegen einen sehr konzentiert agierenden FC zu keiner zwingenden Torchance. Auf der anderen Seite zeigte sich der FC, anders als noch in den Wochen zuvor, sehr effektiv: Nach einem Eckball von Christoph Stöcker stand Dennis Althaus goldrichtig und traf aus spitzem Winkel und unter Mithilfe des Innenpfostens zum 1:0 (33.).

Nach dem Seitenwechsel investierten die Gastgeber wie zu erwarten noch mehr nach vorne, dennoch war es die Elf von Boris Jonjic, die auf 2:0 erhöhen konnte: Markus Gahler nutzte einen Fehler im Feudinger Spielaufbau und traf gekonnt ins linke Eck (56.). Diese Zwei-Tore-Führung hielt jedoch nur fünf Minuten, denn Benjamin Pfeifer gelang nach einem Lattentreffer im Nachschuss der Anschluss (61.). In der Folge drängten die Lahntaler auf den Ausgleich, unsere Jungs hielten den SV aber weitgehend vom eigenen Strafraum fern. In den letzten Minuten kamen die Feudinger noch zu zwei guten Freistoßgelegenheiten aus zentraler Position. Der erste Freistoß konnte jedoch noch auf der Linie geklärt werden und beim zweiten hatte man Glück, dass dieser nur den Querbalken traf. So brachte der FC das 2:1 über die Zeit und zeigte kämpferisch aber auch spielerisch eine starke Vorstellung.

Am kommenden Sonntag hat der FC den nächsten Brocken vor der Brust, wenn man um 15 Uhr mit den Sportfreunden Eichen-Krombach den neuen Tabellenführer in der heimischen Beierbach-Arena empfängt.

Tore: 0:1 Dennis Althaus (33.), 0:2 Markus Gahler (56.), 1:2 Benjamin Pfeifer (61.)

Aufstellung: Wohlfeld - De. Althaus, Da. Althaus, S. Six, Kozdras, Geisler (72. Darazi), C. Stöcker, P. Stöcker, Gahler (75. P. Bald), Göbel (64. J. Six), Keller

04.09.2018: Erste holt in Hesselbach zweiten Saisonsieg

1:4 (0:2)

In einer über weite Strecken einseitigen ersten Hälfte erspielte sich der FC von Beginn an ein deutliches Übergewicht, verpasste aber zunächst eine frühe Führung. Auf der anderen Seite kam der SVO nach einer Viertelstunde zum ersten Mal gefährlich vor das Benfer Tor – Daniel Althaus konnte die scharfe Hereingabe von der linken Seite aber noch vor dem einschussbereiten SV-Stürmer zur Ecke klären. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sollte es bei dieser einzigen Möglichkeit für die Hausherren bleiben. Kurz darauf dann die verdiente Führung für die Jonjic-Elf: Steffen Six spielte einen Diagonalball auf Markus Gahler, der per Flugkopfball direkt auf Adrian Kozdras weiterleitete. Schlussmann Ludwig Benfer kam einen Schritt zu spät und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß, den Christoph Stöcker sicher verwandelte (19.). Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Adrian Kozdras einem abgewehrten Schuss nach und traf aus spitzem Winkel zum 2:0 (44.). So ging es mit einer 2:0-Führung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der FC weiter das Geschehen, verpasste aber ein ums andere Mal die endgültige Entscheidung. Allein in den ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff reichten die Chancen für fünf Tore, doch allein Markus Gahler scheiterte innerhalb von wenigen Minuten dreimal an Ludwig Benfer. Wie so oft im Fußball sollte sich dieser Chancenwucher rächen und so kamen die nun besser ins Spiel kommenden Gastgeber in der 67. Minute zum Anschlusstreffer. In den Folgeminuten fehlte dem FC die Grundordnung und damit der Zugriff auf das Spiel. So hatte man wenig später Glück, als zunächst ein SV-Angreifer nach einer Flanke aus kurzer Distanz über den Kasten schoss und Dennis Althaus kurze Zeit später noch einen Ball auf der Linie klären konnte. Auf der Gegenseite fehlte vor dem Tor von Ludwig Benfer weiter die Genauigkeit. Das Spiel ging in dieser Phase hin und her. Zehn Minuten vor dem Ende forderten die Gastgeber nach einem Kontakt im Strafraum einen Foulelfmeter, doch der gut leitende Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen. Im Anschluss hatte sich der FC wieder gefangen und drängte weiter auf die Entscheidung. Drei Minuten vor dem Ende hatte der eingewechselte Jonathan Six die riesen Möglichkeit zur Entscheidung, traf jedoch den Ball nicht optimal und verfehlte das leere Gehäuse. Nur eine Minute später machte er es nach Zuspiel von Steffen Six besser, als er den Ball aus 25 Metern in den rechten Winkel drosch und durch dieses Traumtor den Deckel drauf machte (88.). In der Nachspielzeit traf Markus Gahler dann noch zum 4:1-Endstand.

Am Ende steht ein in der Höhe verdienter Auswärtssieg, bei dem man es allerdings durch die mangelhafte Chancenverwertung lange Zeit zu spannend machte. Am kommenden Sonntag steht für den FC das nächste Auswärtsspiel an. Um 15 Uhr gastiert die Elf von Boris Jonjic beim neuen Tabellenführer SV Feudingen.

Tore: 0:1 Christoph Stöcker (19./FE), 0:2 Adrian Kozdras (44.), 1:2 Gian Schiavone (67.), 1:3 Jonathan Six (88.), 1:4 Markus Gahler (90.+2)

Aufstellung: Wohlfeld – De. Althaus, Da. Althaus, S. Six, Kozdras (69. Rimini), Geisler, C. Stöcker, P. Stöcker, Gahler, Göbel (83. J. Six) Keller (71. P. Bald)