16.08.2018: 3:3 nach 1:3 - Erste zeigt zum Auftakt Moral

FC Benfe - SG Laasphe/Niederlaasphe 3:3 (1:0)

Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Boris Jonjic holte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag einen Zähler gegen den A-Liga-Absteiger SG Laasphe/Niederlaasphe. Im Tor stand beim FC mit Patrick Dobak genau wie auf Laaspher Seite ein Feldspieler. In einer unterhaltsamen Begegnung hatten unsere Jungs in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und standen in der Defensive sicher. Trotz dem leichten Übergewicht kam der letzte Pass nur selten an und der FC damit nur selten gefährlich vors Tor. Nach einer halben Stunde hatte die Jonjic-Elf Glück, als die SG mit ihrem ersten gefährlichen Angriff frei vor dem Benfer Tor war, der Schiedsrichter jedoch eine knappe Abseitsentscheidung erkannte. Kurz vor der Pause konnte ein Gästespieler einen Kopfball von Dennis Althaus zunächst noch auf der Linie klären. Beim darauffolgenden Eckball von Steffen Six ging der FC dann durch ein Eigentor der SG verdient in Führung (45.+1).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste wie erwartet druckvoll aus der Kabine. Die größte Chance hatte jedoch zunächst der FC: Nach einer Flanke von Daniel Althaus von der rechten Seite scheiterte Markus Gahler per Flugkopfball am Pfosten und verpasste damit das 2:0 nur knapp. Mit der ersten zwingenden Möglichkeit im zweiten Durchgang kamen die Laaspher nach einer knappen Stunde zum nicht unverdienten Ausgleich (62.). Die Schlussviertelstunde hatte es dann in sich. Zunächst entschied der Schiedsrichter in der 76. Minute zur Verwunderung der FC-Akteure auf Strafstoß für die Gäste. Zuvor hatte Daniel Althaus mit einer Grätsche in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Nils Bergen den Ball ins Toraus geklärt. Der Schiedsrichter hatte die Situation allerdings anders wahrgenommen und zeigte auf den Punkt. Nach der anschließenden Diskussion geriet der FC nach einer Gelb-Roten-Karte in Unterzahl. Den folgendenden Elfmeter verwandelte die SG sicher zur 2:1-Führung. Durch die Unterzahl und verletzungsbedingte Wechsel war unsere Elf in dieser Phase ungeordnet und musste nur eine Minute später das 3:1 hinnehmen. Für die meisten Zuschauer in der Beierbach-Arena war das Spiel damit gelaufen. Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und warf noch einmal alles nach vorne. Nach einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der Gäste erzielte Steffen Six in der 83. Minute nach Zuspiel von Daniel Althaus den Anschlusstreffer. Kurz vor dem Ende der Begegnung hatte Christoph Stöcker nach einer schönen Einzelleistung von Markus Gahler die große Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte aber aus kurzer Distanz am gut reagierenden Laaspher Schlussmann. Nach einer Roten Karte wegen Beleidigung eines Gegenspielers mussten auch die Gäste die Partie zu zehnt beenden (90.). In der Nachspielzeit sollte der Ausgleich dann doch noch fallen, als Markus Gahler an der linken Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde und Christoph Stöcker den fälligen Elfmeter sicher zum 3:3-Endstand (90.+2) verwandelte. Mit ein bisschen mehr Glück wäre wohl in diesem Spiel für den FC auch ein Sieg drin gewesen. Am Ende konnte man aber nach einem 1:3-Rückstand in Unterzahl mit dem 3:3 zufrieden sein.

Tore: 1:0 (45.+1 Eigentor), 1:1 Nils Bergen (62.), 1:2 Papa Yaw Afriyie (76./FE), 1:3 Nils Bergen (77.), 2:3 Steffen Six (83.), 3:3 Christoph Stöcker (90.+2/FE)

Aufstellung: Dobak - De. Althaus (50. P. Bald), Da. Althaus, Six, Kozdras, C. Stöcker, P. Stöcker, Gahler, Göbel, Keller (45. D. Bald), Olanrewaju (61. Darazi)

08.07.2018: Einladung zum diesjährigen Sportfest