22.08.2018: Erste feiert Kantersieg in Diedenshausen

  1:6 (0:4)    

Dank einer über 90 Minuten starken Vorstellung konnte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag einen auch in der Höhe verdienten 6:1-Auswärtssieg in Diedenshausen feiern und damit die ersten drei Punkte der noch jungen Saison einfahren. Der FC erspielte sich bereits früh gute Möglichkeiten und ging nach sieben Minuten durch Kenny Göbel verdient in Führung. In der Folge machte man weiter Druck, verpasste es aber zunächst trotz mehrerer Großchancen einen weiteren Treffer zu erzielen. Nach einem Freistoß von Christoph Stöcker von der linken Seite verpassten gleich mehrere Akteure den Ball, sodass Daniel Althaus aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste und zum wichtigen 2:0 traf (37.). Bis zum Pausenpfiff ging es dann Schlag auf Schlag: Nach einer schönen Kombination konnte Jonathan Six in der 40. Minute zuerst auf 3:0 erhöhen (40.). Nur eine Minute später war es Markus Gahler, der nach Zuspiel von Daniel Althaus auf 4:0 stellte und für die Vorentscheidung sorgte.

Im zweiten Durchgang machte die Elf von Boris Jonjic zunächst da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatte: Nach einer Ecke von Steffen Six köpfte Daniel Althaus zum 5:0 ein (51.). Auf der Gegenseite kamen die Gastgeber zum 1:5 (52.). Im weiteren Spielverlauf kontrollierte der FC weiterhin das Spiel und zeigte eine konzentrierte Leistung. Nach 73 Minuten traf Markus Gahler zum 6:1. Auch der TuS hatte noch eine gute Gelegenheit, der Ball landete aber knapp über dem rechten Querbalken. Es blieb damit bei einem deutlichen 6:1-Erfolg für den FC.

Tore: 0:1 Kenny Göbel (7.), 0:2 Daniel Althaus (37.), 0:3 Jonathan Six (40.), 0:4 Markus Gahler (41.), 0:5 Daniel Althaus (51.), 1:5 Dominik Strackbein (52.), 1:6 Markus Gahler (73.)

Aufstellung: Wohlfeld - Da. Althaus, S. Six, Kozdras, C. Stöcker, Geisler, Gahler, J. Six (66. P. Bald), Göbel (64. Olanrewaju), Keller, D. Bald

: LisaHackler Photography

20.08.2018: Zweite holt in Feudingen ersten Saisonsieg

TuS Volkholz – FC Benfe II 0:1 (0:1)

Nachdem man im letzten Jahr den zehnten Tabellenplatz in der D-Liga erreichen konnte, hat sich die Zweite Welle für diese Saison viel vorgenommen. Mit Jan Philipp Lipka, Richard Milto, Tobias Becker, Kevin Huckhauf und Tom Oft (der letzte Saison schon ein paar Einsätze hatte) konnte man einige Spieler für sich gewinnen und fühlt sich gut gerüstet für die neue Spielzeit.

Zum Saisonauftakt musste man sich in der Vorwoche der Reserve der SG Laasphe/Niederlaasphe 3:4 geschlagen geben, jedoch kann man vor allem auf eine starke 2. Halbzeit bauen, nachdem man einen 0:3-Rückstand fast noch zu einem 3:3 drehen konnte.

Am gestrigen Sonntag ging es dann im ersten Auswärtsspiel zum TuS Volkholz, wo man unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren wollte. Jedoch hatte Spielertrainer Fabian Rimini einige Ausfälle durch Verletzungen und noch im Urlaub weilende Spieler zu kompensieren. Der FC begann trotz der warmen Temperaturen druckvoll und drängte sofort auf den Führungstreffer. Unsere Jungs setzten den Gegner direkt in der eigenen Hälfte fest und nach zehn Minuten war es dann fast soweit, als Tobias Sting den Ball aus sieben Metern einschieben wollte, der Keeper des TuS dies jedoch mit einer sensationellen Parade zu vereiteln wusste. In der 22. Minute gelang dem FC dann aber doch die Führung, als Tom Oft den Ball nach einem gut herausgespielten Angriff unhaltbar in die Maschen hämmerte. In der Folge drückte man auf das wichtige zweite Tor. Allerdings war das Glück im gesamten Spiel nicht auf Benfer Seite und so traf man insgesamt gleich viermal Aluminium oder scheiterte am starken Volkholzer Schlussmann. So blieb es letztendlich bei einem verdienten Sieg, der zwar zu keiner Zeit gefährdet war, jedoch einige Tore zu niedrig ausfiel.

Tore: 0:1 Tom Oft (22.)

Aufstellung: Rimini - Lipka, Cofala, Wied, Neuser, Köck, Sting (Weyandt), Althaus (Becker), Oft (Schneider), Milto, Jütte

Nun freut man sich auf das nächste Heimspiel gegen die Reserve des TuS Diedenshausen, um hoffentlich auch den ersten Heim-Dreier der Saison feiern zu können.